Kuschel-Poncho einfach selber stricken

Es muss nicht immer gehäkelt sein: Wie wäre es mit einem kuscheligen Poncho, den man auch als Schultertuch oder Schal tragen kann? Wie das geht, erkläre ich dir hier.

Was du brauchst:

  • 200g Wolle für Nadelstärke 8-10, z.B. Lana Grossa Olympia Tweed
  • Stricknadel Stärke 12
  • Häkelnadel Stärke 10
  • Stopfnadel
  • 3 Zierknöpfe, z.B. Kokos- oder Olivenholzknöpfe (ca. 2cm)

Maschenprobe: 10 x 10cm entsprechen 8 Maschen und 9 Reihen

Größe: zirka 36, das entspricht 52cm (Breite) mal 42cm (Länge)

Anleitung Strickponcho mit Maschen kraus rechts

Der Poncho ist durchaus für AnfängerInnen geeignet – für mich war es selbst das erste große Strickprojekt, nachdem ich zuvor erst das Stricken gelernt und begonnen habe. Das dicke Wollgarn und die großen Stricknadeln haben das Ganze außerdem erheblich einfacher gemacht. Damit war und ist dieses kleine Projekt umso besser für Anfänger geeignet. Zudem wird der Kuschel-Poncho nur mit rechten Maschen gestrickt.

Du beginnst damit, dass du 66 Maschen aufnimmst. Ein gute Erklärung findest du zum Beispiel unter Brigitte.de oder bei Youtube. Danach strickst du einfach munter drauf los immer rechte Maschen (kraus rechts). Dadurch entsteht ein sehr dickes und festes, aber auch sehr schönes Strickmuster, wie ich finde. Für die angegebene Länge strickst du insgesamt 33 Reihen. In der darauffolgenden Reihe maschst du einfach alle 66 Maschen ab.

Das fertige Strickstück ist allerdings noch zu kurz, um als Poncho oder Schal herzuhalten – und das ist beabsichtigt. Um einen Akzent zu setzen, wechselst du nun einfach die Strickrichtung, will heißen: Am Rand des fertigen Strickstücks nimmst du mit der Stricknadel Maschen vom Anfang bzw. Ende jeder Reihe auf und strickst anschließend darauf rechte Maschen in Reihen weiter. Dadurch entsteht ein diagonales Muster. So strickst du insgesamt noch 22 Reihen an das vorhandene Strickstück an. Im Anschluss maschst du alle Maschen der Reihe wieder ab. Schneide den Faden aber noch nicht ab. Damit der Rand des Ponches gleichmäßig ist, habe ich ihn zum Schluss noch mit Kettmaschen umhäkelt. Dann nur noch die überstehenden Fäden vernähen und im Abstand von 5 Maschen die 3 Knöpfe annähen. Zum Verschließen lassen sich einfach die Zwischenräume zwischen 2 Reihen nutzen.

TIPP: Du kannst den Poncho natürlich auch nur in horizontalen Reihen stricken und auch breiter und länger je nach Bedarf.

Folge mir:
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.